Jigiya Bon - Kalassa

In dem kleinen Dorf Kalassa in der Nähe der Baustelle unseres zukünftigen landwirtschaftlichen Ausbildungszentrums für junge Frauen in Siby hat ein Sturm das Dach der Grundschule abgehoben und eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Noch ist Unterricht im Freien möglich, obwohl es sehr heiß ist, aber bald beginnt die lange Regenzeit, während der die Schule geschlossen werden müsste.

Der Schuldirektor und die Vorsteher des Dorfes haben uns auf der Baustelle in Siby besucht und um Hilfe gebeten. Die nächste Schule ist zu weit entfernt, als dass die Schulkinder sie zu Fuß erreichen könnten.

Großzügige Spenden machen es möglich, ganz schnell zu handeln: die Schule wird nun instandgesetzt und erhält jetzt sogar Solarpaneele, so dass Licht, Ventilatoren und Steckdosen benutzt werden können. Die Schule kann zukünftig auch als Bildung- und Versammlungsort für Erwachsene dienen.