Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
Das Team in Bamako.
Das Team in Bamako

Das Team in Bamako im Januar 2014 (v.l.n.r.):
Mariam Sidibé (Leiterin des Zentrums), dahinter Sali Kamaté (Köchin), Sabine Dougnon (Frau des Tagwächters), Astan Naparé (Schneiderin), Oumou Konaté (ehemalige Schülerin, jetzt Buchhalterin), hinten Emmanuel Koné (Bote, Projektassistent), Alima Ballo (Ehemalige, studierte Jura, jetzt Assistentin von Mariam Sidibé), Kalifa Koné (Nachtwächter), Seny Dougnon (Tagwächter).

Mariam Sidibé war die Leiterin des Maison des Jeunes der Stadt Bamako, ehe sie 2004 in der Aufbauphase des Mädchenzentrum zu uns kam. Seitdem leitet sie das Mädchenschulheim.

Sali Kamaté, unsere Köchin, ist auch von Anfang an dabei. Ihr Gehilfin ist Dohan Kamaté.

Emanuel Koné ist der Mann der Präsidentin des Trägervereins A.S.F.. Er ist Bote, besucht regelmäßig die Familien der Patenmädchen und die Schulen, in die sie gehen und kümmert sich um die Bibliothek.

Alima Ballo kam nach den Wirren in der Elfenbeinküste nach Mali ins Zentrum, um ihr Jurastudium zu beenden, fand keine entsprechende Tätigkeit und ist seit 2013 Assistentin von Mariam Sidibé.

Oumou Konaté hat im Zentrum die Schule absolviert und dann Buchhaltung gelernt. Sie verwaltet das monatliche Budget für das  Zentrum, die Patenkinder und die Externen und bereitet die Unterlagen für den Schatzmeister Mamoudou Tapily vor, der gegenüber HdH für die Buchhaltung verantwortlich ist.

Seny Dougnon ist der Tagwächter. Er hält Ordnung im Innenhof und kümmert sich um die Gemüse- und Salatbeete. Er lebt mit seiner Frau Sabine und 5 Kindern in 2 Zimmern mit großer Terrasse auf dem Gelände von Jigiya Bon. Sabine Dougnon hilft bei bestimmten Arbeiten aus.

Kalifa Koné ist der Nachtwächter. Er passt auf, dass niemand eindringt, kümmert sich mit seiner Frau Kadiatou aber auch um Mädchen, die gelegentlich Hilfe brauchen. Dieses Ehepaar wohnt mit 2 Kindern und gelegentlichen Besuchern aus ihrem Dorf  ebenso auf dem Gelände. Beide Wächter sind für das Gießen aller Grünanlagen verantwortlich.

Das Schneideratelier wird seit 2012 von Astan Naparé geleitet. Sie hat zwei Assistentinnen, Kathérine Dena und Kadiatou Djire, beide bis zu ihrem Schneiderdiplom Bewohnerinnen von Jigiya Bon.

Grundschule in Boro: Schulleiter Alpha Tapily
Leiter der Grundschule in Boro, Alpha Tapily.

Alpha Tapily ist ein ungewöhnlich engagierter Schuldirektor und Lehrer. Als der Bau der Grundschule in Boro fertig war, malte er die Klassenzimmer selbst mit Bildern von Tieren und Szenen aus dem Alltag im Dogonland und der Welt aus. Finden in Boro Einweihungsfeiern statt, inszeniert er Choreographien und Szenen, bei denen viele der Schulkinder mitwirken. Er fördert auch den Austausch seiner Schüler mit Schülern aus Deutschland und ist trotz seines jungen Alters eine angesehene Persönlichkeit im Dorf. Die jungen Männer des Dorfes bauten ihm dort zum Beispiel in der Freizeit ein kleines Wohnhaus.

Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Karitébuttermanufaktur in Siokoro

Virginie Moukoro ist die Präsidentin der Coopérative Jigiya Bon Siokoro, sie ist auch die Präsidentin des malischen Trägervereins A.S.F. für das Mädchencentre. Sie arbeitet im Bereich Aufklärung über die Folgen von Mädchenbeschneidung.

Virginie Moukoro

Moktar Traoré ist Vizepräsident der Kooperative und Präsident des Vereins für die Entwicklung von Siokoro-Banan (Association pour le Développement de Siokoro-Banan , ADSB). Er ist in Siokoro sehr angesehen.

Moktar Traoré

Abdoulaye Traoré ist Mitglied des Aufsichtsrates der Kooperative. Er stammt aus Siokoro und engagiert sich sehr für das Dorf und die Karitébutter-Manufaktur. Er arbeitet für die staatliche Getreideorganisation OPAM.

Abdoulaye Traoré

Fatoumata Coulibaly ist die Produktionsleiterin der Manufaktur. Sie hat jahrelang im Bereich Karitébutterproduktion gearbeitet und erfüllt die vielseitige und anstrengende Arbeit mit großemEinsatz und Erfolg.

Fatoumata Coulibaly

Die Präsidentin des Frauenvereins heisst Mariam Diakité, wird aber Mariamdian genannt (wie früher bei uns die Vulgo-Namen). Sie ist eine Respektsperson und bei allen möglichen Problemen beim Nüssesammeln oder der Fabrikarbeit wird sich die Produktionsleiterin Coulibaly mit ihr in Verbindung setzen.

Mariam Diakité

This post is also available in: Français (Französisch)