• 1 SAM_2508 Kopie

Ein Fahrrad für Niakourouni!

 23. November 2019

Was für eine Erleichterung für Niakourouni und ihre Familie!

Die 12-jährige Niacourouni ist das einzige und erste Mädchen im Dorf, das den weiten Schulweg nun mit einem Fahrrad zurücklegen kann.

 

Sie zählt zu den 20 mit Schulstipendien geförderten Mädchen in Koulikoroni. Fast ein Jahr lang hatte sie Nachhilfeunterricht bekommen, so dass sie in die 7. Klasse versetzt wurde.

Problem: die Schule in ihrem Heimatdorf geht nur bis zur 6. Klasse und die weiterführende Schule ist 5 Kilometer entfernt. Aber Niacourouni will lernen und scheute sich nicht, in die weiterführende Schule zu wechseln, wo sie die Schuljahre 6-8 absolvieren möchte.

Als das Fahrrad feierlich übergeben wurde, versäumte der Direktor der Schule nicht, auf die Zahl der Mädchen im Dorf hinzuweisen, die aufgrund fehlender Transportmittel, Lebensmittel oder fehlenden Schulgeldes die Schule abgebrochen haben.

Der Direktor: „Ein großes Dankeschön an die „Häuser der Hoffnung“ dafür, dass diese Mädchen die Möglichkeit bekommen haben, zur Schule zu gehen und den Mut nicht sinken lassen.“

 

    

0 0 vote
Article Rating
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments