Im Sommer fehlt für viele Aktivitäten im Zentrum Jigiya Bon der Strom: Spenden Sie auf betterplace.org für eine Solaranlage!

 5. Juli 2018

Im malischen Sommer steigen die Temperaturen in Bamako häufig über 40°C. Da das Stromnetz mit den Klimaanlagen in den etwas reicheren Vierteln überfordert ist, fällt häufig der Strom aus, bzw. wird in den ärmeren Vierteln einfach abgestellt.

Aktivitäten wie Computerunterricht, Hausaufgabenbetreuung und Nachhilfe müssen deswegen oft ausfallen. Auch die Schneiderinnen im Schneideratelier müssen ihre Arbeit ruhen lassen, da die Nähmaschinen nicht mehr funktionieren. Die Situation ist eine Herausforderung für die Köchin des Zentrums, da die Kühlschränke nicht funktionieren.

Eine einfache Lösung für das Problem wäre Solarenergie. In Bamako ist es fast immer sonnig und auf den Dächern unserer Gebäude wäre genug Platz für eine Solaranlage. So wären wir unabhängig vom Strom der Stadt, könnten die Bildung das ganze Jahr voran treiben und unsere Schülerinnen und Auszubildenden  könnten weiterhin die Fähigkeiten schulen, die ihnen auf dem Jobmarkt (der sehr knapp bemessen ist) vielleicht den entscheidenden Vorteil liefern. Wir haben einen Spendenaufruf über die Plattform betterplace.org gestartet und würden uns über tatkräftige Unterstützung freuen. Zu der Seite geht es hier.

This post is also available in: Français (Französisch)

Leave a Reply

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage benutzt.

Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.

 

Ihre Email-Adresse enthält einen Fehler.