• 2aa4335d-2f7a-4d1a-b081-0e91f926b798_edited

Naturschutz steht auf dem Stundenplan

 20. Juni 2021
Die Schülerinnen und Schüler in Komofra, einem kleinen Dorf westlich von Siby gelegen, pflanzen Bäume auf ihrem Schulhof. Jedes Kind übernimmt die Verantwortung für einen Baum. Gepflanzt werden Baobab, Eukalyptus, Orangen-, Mango- und Flammenbäume. Gemeinsam wurden Regeln festgelegt, wie die kleinen Bäumchen geschützt werden. Wenn ein Tier eine Pflanze frisst, muss zum Beispiel der Besitzer des Tieres einen neuen Baum pflanzen und ihn 3 Monate lang gießen oder eine Strafe bezahlen, die die Anschaffung neuer Pflänzlinge ermöglicht. Lambert Amoulé, Agraringenieur, leitet das Programm in Zusammenarbeit mit dem Lehrerkollegium und den Eltern der Schulkinder. Die Bäume wachsen schnell. Sie sollen eines Tages Früchte tragen, Schatten geben, die Hitze in den Klassenräumen mildern und zum Klimaschutz beitragen.
0 0 votes
Article Rating
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments