Schulung von 230 Frauen in Siokoro

 18. März 2012

Vermittlung von Kenntnissen in Biolandwirtschaft: Mobiom schult 230 Frauen aus Siokoro und sechs weiteren Dörfern

Trotz der düsteren Lage in Mali muss das Leben weitergehen und das gilt auch für Siokoro.
Dort wurden im Mai zwei Wochen lang 230 Frauen (und 4 Männer) durch MOBIOM (Mouvement Biologique Malien), unserem Partner, Kenntnisse in Biolandwirtschaft vermittelt. Was muss beachtet werden, damit die Nüsse auch als biologisch einwandfrei zertifiziert werden? Nach welchen Kriterien müssen sie gesammelt, gelagert und verarbeitet werden? Welche Voraussetzungen gelten für die Kontrolle der Produktionsabläufe?
Wesentliche Beobachtungen und Empfehlungen waren:

  • übermässiger Holzeinschlag muss bekämpft werden
  • Regeln für das gemeinsame Sammeln in den gemeinschaftlichen Parzellen müssen gefunden werden
  • die Dörfer brauchen Arbeitsmaterial (Töpfe, Becken, Eimer und Säcke)
  • pro Dorf muss eine Gruppe von Sammlerinnen benannt , Kontrolleure und eine Gruppe für die gemeinsame Trocknung und Lagerung bestimmt werden
  • Dorfautoritäten und Verwaltung müssen stärker einbezogen werden, v.a. für die Festlegung der zu schützenden Sammelzonen; dazu muss eine Vereinbarung zwischen den Beteiligten organisiert werden.

Die Teilnehemer/innen machten gut mit und stellten wichtige Fragen. Sie waren sich einig, dass die regelmässige Wiederholung der Ausbildung in jeder Saison notwendig ist.

Aufmerksame Zuhörer/innen bei der Schulung durch MOBIOM

 

Weitere Bilder finden Sie im Bildarchiv.

0 0 vote
Article Rating
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments